Bericht aus dem Invalidenlager

invaliden

Hey, wir sind „die Zurückgebliebenen“ oder formal auch „das Invalidenlager“. Wir wollten euch mal kurz berichten was wir gemacht haben, während die anderen auf dem Hike waren. Wir sind momentan 12 Leute plus Baby-Tino, Tendenz steigend. Da wir den Fenriswolf (auch bekannt als „Filmrisswolf“ ;)) gefangen haben, braucht er nun ein neues Heim, was wir trotz dem schlechtem Wetter mit Hilfe der Orga-Crew gebaut haben.


Obwohl wir gearbeitet haben, hatten wir eine Menge Spaß und haben so einige lustige Dinge vollbracht. Zum Beispiel unser kleines Holz-Aquarium sowie die „Bio-Hose“, im Folgenden zu sehen.


Nach der ersten kalten Nacht in der Jurte haben wir es dann am zweiten Tag geschafft, Feuer zu machen. Weiterhin haben wir das Szenographie-Team bei anderen Basteleien im Rahmen der nächsten Götterprüfung unterstützt. Des Weiteren haben unsere Leiter Kathi und Julian uns immer ausgiebig und lecker bekocht (besser als in manch anderen Dörfern *hust*) – Großen Dank an die beiden, und sorry wegen dem O-Saft.
Doch jetzt müssen wir uns leider wieder verabschieden, denn da sind Thor und seine Freunde und sie brauchen wieder Hilfe von unserer ganzen Meute (Zitat aus dem Lagersong). Nun schreiten wir durch die Tore Valhallas und verabschieden uns mit einem erkälteten Schniefen.