Friedenslicht aus Betlehem brennt in Bochum und Wattenscheid

PM: BDKJ BoWat

Verteilung am 4. Advent an „alle Menschen guten Willens“

(Bochum) Seit dem 16. Dezember brennt das Friedenslicht aus Betlehem wieder in unserer Stadt. Nach einer 3.600 Kilometer langen Reise über Wien und Essen wird das Licht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi unter dem Motto „Mit Frieden gewinnen alle“ am 21. Dezember in Bochum sowie am 22. Dezember in Wattenscheid „an alle Menschen guten Willens“ weitergereicht werden.

„Wir wollen ‚allen Menschen guten Willens‘ in Bochum und Wattenscheid das Friedenslicht aus Betlehem übergeben und damit ein leuchtendes Zeichen für Frieden und Völkerverständigung in unserer Stadt setzen“, so Christian Schnaubelt. Gemeinsam mit Gerd Große-Bley hatte der Stadtvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) das Friedenslicht aus Betlehem am 15. Dezember in Wien vom ORF-Friedenslichtkind Christina Mader in Empfang genommen und das Licht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem nach 3.600 Kilometern über Essen am 16. Dezember nach Bochum gebracht. Von dort wird es um den 4. Advent weitergereicht werden.

Am Freitag, 21. Dezember findet die ökumenische Aussendungsfeier für das Stadtgebiet Bochum und Wattenscheid um 17:00 Uhr in der St. Meinolphus-Mauritius-Kirche (Meinolphusstr. 7 gegenüber dem Schauspielhaus) statt. Diese Lichtfeier steht unter dem Jahresmotto „Mit Frieden gewinnen alle“. Währenddessen wird das Zeichen für Frieden und Völkerverständigung offiziell an Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, Landtagspräsidentin Carina Gödecke, Stadtdechanten Dietmar Schmidt von der kath. Stadtkirche und Pfarrerin Heike Lengenfeld-Brown vom ev. Kirchenkreis Bochum übergeben werden. Im Anschluss an den Gottesdienst wird das „Zeichen für Frieden und Völkerverständigung“ auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt um 18:30 Uhr im „Kirchenfoyer“ des Katholikenrates (Huestr. 15) an alle interessierte Bürgerinnen und Bürger weitergereicht werden.
.
Weitere Stationen des Friedenslichtes durch unsere Stadt sind Wattenscheid am 22. Dezember um 12:00 Uhr in der Maria Magdalena-Kirche (Höntrop) und der Bochum-Norden am gleichen Tag um 17:00 Uhr in der Hl. Geist-Kirche (Harpen).

Die Aktion „Friedenslicht aus Betlehem“ wird in Bochum und Wattenscheid gemeinsam von der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) getragen. Unterstützung erhalten die Lichtträger/innen dabei von Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz und Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert, die in Grußworten das stadtweite Friedensengagement würdigten. Weitere Infos im Web: www.friedenslicht-bowat.de.

Bild oben: Die Georgspfadfinder Gerd Große-Bley (li.) und Christian Schnaubelt nahmen in Wien das Friedenslicht aus Betlehem vom ORF-Friedenslichtkind Christina Mader (13) entgegen Foto: DPSG/ Michael Lucks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.